Bern, 14. Februar: Woran krankt unser Gesundheitssystem? Diagnose und Therapieansätze

Die Gesundheitskosten in der Schweiz steigen stetig an und die Höhe der Krankenkassenprämien wird von der Bevölkerung zunehmend als sehr belastend beurteilt. Gleichzeitig ist die Qualität unseres Gesundheitswesens nur durchschnittlich gut und steht im internationalen Vergleich in keinem guten Verhältnis zu den hohen Kosten.

Wir stellen gemeinsam Diagnose und entwickeln die nötigen Therapieansätze. Im Politlabor am 14. Februar im Effinger LABOR in Bern (18-20 Uhr).

Mit:

  • Verena Diener, Alt-Ständerätin und -Gesundheitsdirektorin des Kantons Zürich, Leiterin der vom Bundesrat eingesetzten Expertengruppe zu Kostendämpfungsmassnahmen im Gesundheitsbereich
  • Dieter Feierabend, Projektleiter Enkelfitte Sozialsysteme, NEOS Lab
  • Thomas Weibel, Nationalrat glp ZH und Mitglied der Kommission für soziale Sicherheit und Gesundheit